02-03.Juni 2006(Tim)
"

Mal von ganz vorne…..

Mein Praktikum als Angelgerätefachverkäufer:

Ich habe während meiner Zeit im Praktikum(im Angelladen) jemanden aus meinem Verein kennen gelernt(Stefan), welcher mit dem Besitzer(Maik) gut befreundet ist. Also gleich mal gefragt ob ich mal mit kommen könne, erst war er ein wenig zögerlich aber im Endeffekt hat er doch ja gesagt. Mein Glück!

Wir fütterten drei Tage (Di, Mi, Do) an einem Altarm und fingen ab Freitag an zu fischen. Er war schon ab Freitagmorgen da, ich hatte leider noch Schule. Naja Freitagmittag aus der Schule gekommen Klingelte auch schon mein Handy, Stefan war dran, ich sollte noch was mitbringen und dann kam es er konnte morgens um 7:30 schon einen Carp von 24,5Pf zum Landgang überreden. Ab diesem Zeitpunkt an war ich einfach nur noch heiß aufs Angeln. Also Essen hinuntergeschlungen, Auto beladen und ab ging die Post.

ein Bild

Angekommen erstmal kleinen Smalltalk gehalten und dann Tackle aufgebaut. Alles stand, die Köder lagen im Wasser, der Hund in der Sonne, es war einfach nur geil.

Um 19:00 Uhr ging ich zu ihm rüber und prompt kam auch schon der Biss auf seiner rechten Rute, nach kurzen Drill zeigte sich ein 10Pfünder an der Oberfläche. Fisch schnell versorgt, Rute wieder raus und nachgefüttert. Ich ging zurück zu meinem Zelt. Nach ca. 2Std. kamen andere Angler kurz geredet und wieder ins Zelt verkrochen.

Ich beobachtete das Wolkenspiel in Kombination mit der Sonne und sah wie sich die Sonne so langsam hinter der Brücke zur rechten meines Platzes verkroch.

ein Bildein Bild

ein Bildein Bild

Um 22:00 Uhr legte ich nochmals die Ruten neu aus, ein paar Boilies hinterher geschossen und gut is.

Um 22: 20 Uhr, ich stand ein paar Meter von meinen Ruten entfernt bekam ich auf der rechten nen Piepser, guckte hin, Swinger hin noch da wo er war, war sicherlich nur was gegen die Schnur geschwommen, dachte ich und drehte mich um. Ich wollte gerade ins Zelt gehen als es erneut Piepte nur 2 sek. Später ging die linke Rute voll ab, ich hingerannt, Rute hoch, er hatte schon min. 10m Schnurr genommen, und Angeschlagen, er hing, einfach ein geiles Gefühl. Stefan gerufen er sollte mich mal eben unterstützen. Also nun stand ich da, Rute und Schnur unter Vollspannung aber meine Knie die waren wie Wackelpudding. Der Fisch zog voll nach Links und wollte ins Gebüsch, ich ins Wasser und gezogen was das Zeug hält. Als ich ihn dann das erste mal Sah konnte ich es nicht glauben, es war einfach nur geil, ich wäre fast vor Erleichterung, das der Fisch im Kescher war, ins Wasser gefallen. Naja, Fisch gewogen (23Pf) zwei Bilder gemacht und dann wieder zurück mit ihm ins kühle Nass.


ein Bild


ein Bild

Um 22:40 Uhr bekam ich den nächsten Biss, verlor diesen aber 10m vor dem Ufer(Haken ausgeschlitzt). Die Nacht blieb ruhig, nur bei Stefan nicht der zog alle 2Std. einen Karpfen nach dem anderen aus dem Wasser.

Ich konnte einen schönen Sonnenaufgang beobachten, und sehen wie die Sonne allmählich hinter dir über die Industrieanlagen kroch.

ein Bild

Wir machten dann noch bis Mittag und packten dann langsam zusammen.
Am Ende hatte Stefan 8 Karpfen von 10-24,5Pfund und ich einen, aber ich war vollkommen Happy.

Mein Fazit:

Das war ein echt cooles Wochenende, welches auf jeden fall nach Wiederholung schreit.



Werbung
 
"
Letztes Update am:
 
01--Juli-2008
Next Session:
 

 
Gesamt haben schon 17841 Besucherdiese Seite besucht!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=